Das Hochzeitskleid - Eine Galerie


Hochzeitskleid ist nicht gleich Hochzeitskleid!

Neben einer Vielzahl an unterschiedlichen Schnitten, muß sich die Braut nicht nur für eine Farbe, sondern auch für die die Form der Ärmel, des Dekoltees und des Auschnitts des Kleides entscheiden.


Tipps für ihr Hochzeitskleid

  • Fangen Sie rechtzeitig mit der Suche an. Da sich viele weitere Teile des Brautoutfits am Hochzeitskleid orientieren. Dazu zählen unter Anderem Brautschuhe, Brautschmuck, Brautstrauß und nicht zuletzt die Brautfrisur.

  • Vergleichen Sie mehrere Anbieter. Gerade wenn man in einer größeren Stadt lebt hat man die Möglichkeit in mehreren Brautmodengeschäften die Hochzeitskleider und deren Preise zu vergleichen. Auch im Internet findet man eine Vielzahl an Onlineshops für Brautkleider. Ist das Budget sehr beschränkt kann man in Second-Hand-Brautläden ein günstiges Hochzeitskleid finden.

  • Das Brautkleid sollte gut passen und angenehm zu tragen sein. Ein Hochzeitstag ist lang und man muss darin nicht nur viel laufen sondern auch einige Mal tanzen.

  • Das Hochzeitskleid sollte auch zum Typ passen. Trägt die Braut im Alltag nur Kleider, sollte genau überlegt werden ob tatsächlich ein wallendes Hochzeitskleid mit langer Schleppe und Reifrock, oder nicht besser ein eher schlichtes Kleid oder sogar ein Hosenanzug die bessere Wahl wäre.

  • Ist das Kleid gekauft kann es nicht schaden, schon Zuhause, am besten auch mit den Brautschuhen, ein wenig damit zu umherzugehen. Ist das Brautkleid schlicht ist das vielleicht weniger wichtig, wenn es aber mit wallendem Rock und Schleppe ist, kann ein wenig Übung sicher nicht schaden. Aber Vorsicht: Nicht noch vor der Hochzeit schmutzig machen.







Damit die Auswahl leichter fällt finden Sie hier eine kleine Galerie mit den unterschiedlichsten Brautkleidern:



Klassisches Hochzeitskleid

Hochzeitskleid in weiß Der Hochzeitskleid-Klassiker: Strahlendweißes wallendes Kleid bestickt mit glitzernden Elementen. Dieses schulterfreie Kleid (Schnitt: Duchesse-Linie)

Dazu trägt die Braut passende lange Brauthandschuhe und einen transparenten schulterlangen Brautschleier.

Abgerundet wird das Hochzeitsoutfit durch eine weiße Perlenkette und einen Brautstrauss mit weißen Rosen.







kurzes Brautkleid

Kurzes Hochzeitskleid

Gerade im Sommer entscheidet sich so manche Braut für ein kurzes Brautkleid.
Wenn eine Braut bei ihrer Hochzeit gerne Bein zeigen will ist sie mit einem kurzen Kleid gut beraten.

Foto: Kurzes, weißes Brautkleid mit Schleppe, dazu Brautschuhe mit hohen Absätzen.








Rotes Brautkleid

Rotes Hochzeitskleid

Neben Weiß und Creme tragen sieht man bei Trauungen immer häufiger eine Braut in Rot. Gerade wenn es nicht die erste Hochzeit der Braut ist wird oft die Farbe Rot gewählt. Oft aber auch nur weil rote einfach besser zum Typ der Braut passt.

Foto: Braut in weinrotem Hochzeitskleid, mit Neckholder Dekolleté. Zur Hochsteckfrisur trägt die Braut eine schlichte goldene Halskette mit einer einzigen Perle.

Der Vorteil bei diesem Hochzeitskleid liegt auch darin dass man diese Kleid auch nach der Hochzeit problemlos bei verschiedenen Anläßen tragen kann.

Schlichtes Hochzeitskleid

Schlichtes Hochzeitskleid

So manche Braut legt keinen Wert auf ein pompöses Brautkleid, auch dafür bietet der Handel eine große Anzahl an Kleider.

Foto: Schlichtes Hochzeitskleid in weiß. Dieses figurbetonte Hochzeitskleid passt wunderbar zum Typ der Braut und wirkt auch ohne Schleppe und Brautschleier sehr elegant. Gefärbt läßt sich auch dieses Kleid problemlos nach der Hochzeit auch zu anderen feierlichen Anläßen tragen.


Das könnte Sie auch interessieren: Diadem als Brautschmuck, oder unsere Brautmode, Hochzeitsbekleidung und Hochzeitskleider Galerie.







Copyright © Hochzeit.nu    Impressum