Danksagung mit Dankeskarten für die Hochzeit

Für das Selbermachen der Karten benötigt man:
Kartenrohling, weiß, beispielsweise mit den Maßen 21 cm auf 10,5 cm (Natürlich kann man sich die Rohlinge auch selbst zuschneiden, der Zeitaufwand dafür ist aber enorm hoch wenn man vielen Hochzeitsgästen eine Danksagung schicken will), Prägepapier in den Farben Creme und Weinrot, Tonpapier in Creme, Goldstift, Bleistift, Schere, Motivschere, Klebestift

Bastelanleitung für die Karten:
  • Aus dem Prägepapier in Creme eine 4 cm breiten Streifen ausschneiden und an den Rand der Deckseite des Kartenrohlings aufkleben.6291+6297
  • Nun einen Streifen aus dem rotem Prägepapier ausschneiden, so groß dass die restliche Fläche der Deckseite des Rohlings, neben dem cremefarbenem Streifen verdeckt wird.
  • Aus dem Tonpapier ein Stück in den Maßen (hier: 5 cm x 5 cm) mit der Motivschere ausschneiden und darauf mit dem goldenem Stift z. B. „Danke“, Dankeskarte, oder „Danksagung“ schreiben
  • Wie auf dem Foto zu sehen, wird dieses Stück nun mit dem Kleber auf der Karte fixiert. Fertig ist die Dankeskarte.

Dankeskarten für die Hochzeit


Danksagung Hochzeit mit einer Karte Die fertige Dankeskarte

Was sollte in der Dankeskarte zur Hochzeit stehen?


Viele Brautpaar überlegen sich einen Standardtext, drucken diesen aus und schreiben dann mit der Hand noch ein paar persönliche Dankesworte und Grüße.
In diesem persönlichen Text sollte auch auf das Hochzeitsgeschenk des jeweiligen Hochzeitsgastes eingegangen werden. Hineinlegen sollte man mindestens ein Foto dass das Hochzeitspaar zeigt.


Besser ist aber wenn man zusätzlich zu diesem Bild weitere Hochzeitsfotos legt auf denen auch der Hochzeitsgast zu sehen ist, zum Beispiel auf dem „Hochzeits-Gruppenfoto“ oder ein Bild das den Gast am Tisch oder bei einem Hochzeitsspiel zeigt.










Copyright © Hochzeit.nu    Impressum




Diese Seiten könnten Sie auch interessieren:
Tischkarten für die Hochzeit Hochzeitstage Silberne Hochzeit Goldene Hochzeit Liebessprüche